DIE NEUE PINGO –

SCHRITT FÜR SCHRITT ZU MEHR NACHHALTIGKEIT

Die Wegwerfwindel ist eine der unverzichtbarsten Erfindungen der letzten Jahrzehnte. Das fürsorgliche Wickeln des Babys: was sich über Jahrtausende keiner Nachhaltigkeitsfrage stellen musste, beansprucht heute einen grossen, global vernetzten Ressourcenaufwand. Wir kennen keine Wegwerfwindel, die ohne Erdöl und primäre Holzfasern als wichtigste Komponenten auskommt, auch wenn Öko, Natural, Bio oder andere Labels darauf stehen. Mit höchsten Ansprüchen an echte Verbesserungen prüft das Entwicklungsteam des Pingo-Herstellers HYGA permanent Materialien und Prozesse, die eine Reduktion, Substitution oder Kompensation des Ressourcenbedarfes ermöglichen. Die Summe dieser Erkenntnisse steckt in Pingo. Und das ist erst der Anfang.

 

Materialreduziertes Produktdesign ohne Kompromisse bei Produktleistung und Tragkomfort

 

Beutelmaterial >85% aus nachwachsenden Rohstoffen

OEKO -TEX

Standard 100

Windelproduktion mit NaturmadeStar-zertifiziertem Ökostrom

Kompensation der verbleibenden CO2-Emissionen über zertifizierte Projekte von myclimate. *

Windelkern aus FSC-zertifiziertem Zellstoff  (total chlorfrei gebleicht) trägt zu einer nachhaltigeren Waldwirtschaft bei

* Seit 2010 konnte der CO2 Fussabdruck der Pingo Windel um über 25% reduziert werden.

 

ECO_Logo_the_best